Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelles:

Neu!

Geräuchter Hecht und Wels ab sofort zum degustieren bereit

An folgenden Märkten  ist Ruedi Bühler und sein Team mit unseren Produkten anwesend:

 

Freitag 01.12.17

Weihnachtsmarkt Neuenkirch

 

Samstag 02.12.17

Weihnachtsmarkt Rothenburg

Weihnachtsmarkt Herrendingen/Eschenbach LU

 

Sonntag 03.12.17

Weihnachtsmarkt Gerliswil Emmenbrücke

Weihnachtsmarkt Herrendingen/Eschenbach LU

 

Mittwoch 06.12.17

Sursee

 

Donnerstag 07.12.17

Reinach AG

 

Vom Anfang bis zur Professionellen Produktion.

 

Gut Essen, wer mag das nicht?

Für uns, Christa und Marcel Bühler, ist Essen eine Kultur. Gut Essen ein Luxus den wir gerne mit Freunden teilen. So kamen wir auch unserer kleinen Produktion.

Der Anfang waren 30 Forellen die wir als "Haustiere" hielten. Marcel ist begeisterter Hobbyangler und träumte schon von kindsbeinen an von einem eigenen Weiher. Im Jahr 2011 sollte sich sein Traum erfüllen. Er konnte ein Grundstück mit sogar 2 Weihern pachten.

Da kamen die 30 "Haustierforellen". Auf die Frage von seiner Gattin Christa was mit den Forellen passiert zuckte er nur mit den Schulter und sagte: Hausforellen?

Ein Jahr später bekamen wir für einen Gefallen 150 Kilo Regenbogenforellen geschenkt. Inzwischen sind aber auch 60 Bachforellen eingezogen.

War doch schon sehr viel, so plötzlich über 200 Kilo Fisch zu haben. Das geht definitiv nicht mehr unter Haustiere.

Was Tun? Also wurden alle Freunde angerufen ob sie Fische wollten. Auch so wurden wir über die "Berge" Fische nicht Herr.

So kam die Idee mit den Räuchern. Gesagt getan. Ein Räucherofen wurde gekauft und los ging es, oder eben doch nicht. Das Resultat war nicht geniessbar. Also wurde das Ding wieder in die Ecke gestellt.

Gut Essen, unser Hobby und auch Tradition. Also Versuch 2. Ein bisschen Informieren, Lacke herstellen und noch ein Versuch. Dieser gelang und die ersten Geräuchten Forellen waren fertig und auch Geniessbar. Wir durften sogar ein Restaurant mit unseren Forellen beliefern. Nicht lange kam ein zweites hinzu und der Ofen war schnell zu klein. Es hatten doch nur 6 Filets Platz. Also wurde vergrössert. Der 2. Ofen fasste 24 Filets. Also wurde die Produktion verfünfacht.

2015 kam dann Ruedi Bühler, der Bruder von Marcel, ins Spiel.

Mit den Forellen musst du was machen meinte er. Auch das ging schnell. Ruedi ging an Märkte und unsere Forellen fanden reissenden Absatz. Und wieder wurde die Räucheranlage zu klein. Also ein 3. Ofen musste her. Dieser fasste 50 Filets.

Dann stand Ostern 2016 vor der Türe. Die Idee mit dem Stand vor dem Volg Beiwil am See fanden wir alle gut. Die Anfrage wurde vom Regionalleiter gutgeheissen mit der bedingung das der Stand Karfreitag und Ostersonntag aufgestellt wird.

Der Erfolg war Riesig, was dem Regionalleiter auch nicht verborgen blieb. Auf die Frage ab wann wir die 6 Volgfilialen der Landi Hallwilersee beliefern würden waren wir nicht vorbereitet.

Nach langen überlegungen und Planungen sagten wir zu. Es musste ein Verarbeitungsraum gefunden werden, dieser konform einrichten und Natürlich die Produktion hochgefahren werden. Einen Monat später war es soweit.

Schon bald war die Räucheranlage wieder zu klein, unser "kleiner" wurde durch einen grossen, der 100 Filets fasst abgelösst.

Im Novermber 2016 wurde dann die GmbH gegründet.

Hier ein wenig zu den Zahlen

Im Jahr 2014 verarbeiteten wir 250 Kilo Forellen, 2015 750 Kilo, 2016 7500 Kilo und im 2017 10000 Kilo.

Wir benötigen im Jahr 1000 Kilo Räuchermehl, 750 Kilo Holzkohle.

Es werden ca 6000 Kilo Geräucht.

Im Februar 2017 wurde unsere Räucherei wieder zu klein und es kam wieder ein neuer Ofen. Inzischen haben wir eine Kapazität von 250 Filets pro Räucherdurchgang und eine Tageskapazität von 300 Kilo Forellen.

Im September 2017 stieg Ruedi Bühler aus der GmbH aus und konzentriet sich seit dem voll auf den Marktverkauf von unseren Produkten.

In den Sinne, Ihr Genuss, unsere Passion.